ue_08.png

Biocalith - Filtrationssubstrate für das Element Wasser

Drucken E-Mail

Produktinformation Biodephos®

Der Phosphat-Adsorber Biodephos ist ein stabilisiert-synthetisches, mineralisches Granulat auf Eisenoxihydrat-Basis, welches in der Lage ist, Phosphat quantitativ und irreversibel zu adsorbieren. Er ist verwendbar für die Trinkwasser-, (Schwimm)teichwasser-, Aquarienwasser- (Süß- und Seewasser), Abwasser- und Oberflächenwasseraufbereitung und wird üblicherweise in Festbettreaktoren oder Bypassfiltern eingesetzt.

Spezifikation
Bestandteile: Eisenoxihydrat, Stabilisator (Eisengehalt ca. 50 Gew.-%)
Schüttdichte: ca. 0,5 bis 0,7 kg/l ± 10 % (je nach Trocknungsgrad)
Körnung: wahlweise 0,5 bis 2 mm bzw. 2 bis 4 mm
max. Schütthöhe: 4 bis 5 m
max. Filtergeschw.: ca. 10 bis 15 m/h
Beladekapazität PO43-: ca. 0,6 % (je nach Wasserchemismus deutlich höher)
Anwendung
Der Phosphat-Adsorber Biodephos wird ähnlich wie Aktivkohle in Schnellfiltern eingesetzt. Menge und Kontaktzeit des einzusetzenden Granulates bei der Behandlung sind abhängig von Wassermenge, Phosphat-Konzentration und von der Zusammensetzung des Wassers (Wasserchemismus). Eine Mengenberechnung mit genauen Angaben zur Kontaktzeit erfolgt nach Übermittlung der oben gemachten Angaben durch uns als Hersteller (Bitte fordern Sie hierzu unseren Fragebogen an!).
Angaben zur Sicherheit
Bei sachgerechter Verwendung und Handhabung sind keine besonderen Maßnahmen erforderlich. Gefahren, die von dem Material ausgehen, sind aufgrund der Inhaltsstoffe (Eisenoxihydrat, lebensmittelzugelassener Stabilisator) nicht zu erwarten.
Vorteile des Phosphat-Adsorbers Biodephos
  1. Kapazität/Standzeit
Die Phosphat-Aufnahmekapazität des Phosphat-Adsorbers Biodephos ist mit 0,4 bis 0,8 Gewichtsprozent als sehr hoch einzustufen. Der genaue Wert wird vom Wasserchemismus beeinflusst und kann ggf. noch deutlich höher sein.
  2. Stabilität
Besonderer Wert wurde auf die Stabilität des Granulates und eine leichte Handhabung gelegt. Dies bedeutet, dass Schütthöhen bis zu 5 Metern problemlos möglich sind. Falls erforderlich, kann das Material leicht rückgespült werden.
  3. Temperaturbeständigkeit
Im Gegensatz zu anderen, marktüblichen Produkten ist der Phosphat-Adsorber Biodephos temperaturstabil (getestet bis 150o C) und kann bei Bedarf durch Erhitzen sterilisiert werden; selbstverständlich ist auch eine Chlorung zur Desinfektion ohne Kapazitätseinbußen möglich. Ebenfalls unschädlich ist ein Trockenfallen des Filterbetts.
  4. Körnung
Ein großer Vorteil ist die poröse Struktur und die damit verbundene hohe innere Oberfläche. Hierdurch ist es möglich, auch mit relativ grober Körnung, eine hohe Kapazität zu erreichen. Im Gegensatz zu Granulaten, die ihre Kapazität aus der geringeren Korngröße ableiten, besteht nicht die Gefahr eines Verblockens des Filterbettes.
  5. Abriebfestigkeit
Ein weiterer besonders hervorzuhebender Vorteil ist die Abriebfestigkeit des Granulates, welches ähnlich wie Aktivkohle leicht zu handhaben ist. Hierdurch wird der Austausch erheblich erleichtert; die bei herkömmlichen Granulaten im Anschluss an einen Granulatwechsel üblichen und aufwendigen Reinigungsarbeiten entfallen.
  6. Einsatz/Erfahrungen
Der Einsatz in der Trinkwasser-, Abwasser- und Oberflächenaufbereitung erfolgt schon seit 10 Jahren erfolgreich. Im Einsatzbereich Schwimmteiche liegen seit ca. 5 Jahren Erfahrungen vor. Mit Biodephos gelingt es, Phosphatgehalte aus der Füllwasserzuspeisung von z.B. 3 mg/l (starke Wassertrübung durch Schwebalgen), auf ca. 0,03 mg/l (Wasser ist glasklar) zu reduzieren.

Fordern Sie bitte unseren Fragebogen zur individuellen und unverbindlichen Mengenermittlung von Biodephos® an!